Neuer Betreiber für unsere Mensa

kochkulturIn das neue Schuljahr starten wir mit einem neuen Betreiber für unsere Mensa. Die Firma Kochkultur wird ab sofort für ein schmackhaftes und reichhaltiges Mittagessen sorgen. Es wird in Zukunft nicht mehr nötig sein, sich für das Essen anzumelden und zu registrieren. Die Bezahlung erfolgt, wie bereits im Elternrundschreiben vor den Ferien erklärt, mit der Geldkartenfunktion der Girokontokarte. Wenn ihr Kind noch kein Girokonto hat, dann ist es möglich, ein kostenloses Girokonto bei einer Bank einzurichten. Bitte weisen Sie dann daraufhin, dass die Karte eine Geldkartenfunktion haben muss.  Bestehende Verträge mit dem bisherigen Mensabetreiber müssen nicht gekündigt werden. Das hinterlegte Pfandgeld wird nach Auskunft der Firma demnächst zurückgezahlt. Als kleinen Vorgeschmack können die Speisepläne schon bei Kochkultur eingesehen werden. Den Link hierhin finden Sie ab sofort dauerhaft auf der rechten Seite auf unserer Homepage.

Tour de Paris 2014: Enfin, nous sommes là!

IMG_1232Vom 5.5.-9.5.14 war es für den WPK Französisch Klasse 9 unter der Begleitung von Frau Hülsemann und Herrn Härtel soweit: endlich konnten die Schüler die Stadt, von der sie schon viel im Schulbuch gesehen und gelesen hatten, „live“ kennenlernen. Hierzu gehörten u.a. Sehenswürdigkeiten wie der Eiffelturm (sowohl bei Tag als auch bei Nacht), die Sacré-Coeur, das Louvre, Notre-Dame. Freizeit gab es natürlich auch genug: beispielsweise auf der „Shoppingmeile“ les Champs-Elysées, in dem Künstlerviertel Montmartre, wo sich einige Schüler ein Portrait anfertigen ließen, in dem Studentenviertel Quartier Latin, in dem ein Mittagessen für die Schüler auch mal in einem „echten“ französischen Restaurant statt bei MC Donalds erschwinglich war. Einen schönen Gesamteindruck der Stadt erhielten wir auf der Busrundtour sowie der Bootsrundfahrt auf der Seine.
Fazit: Es war eine sehr schöne Fahrt mit tollen Eindrücken! Schade, dass die Zeit so schnell vergangen ist!

Ausgezeichnet!

Zertifizierungsfeier "proBerufsOrientierung! Schule-Wirtschaft"Am 04.06.2014 fand die Auszeichnungsveranstaltung für Schulen mit besonderem Engagement in der Berufsorientierung für ihre Schülerinnen und Schüler in der IHK in Lüneburg statt.

Die Oberschule Salzhausen wurde aufgrund ihres umfassenden und systematischen Fahrplans zur Berufsorientierung, der Kooperation mit regionalen Betrieben und Organisationen und der vielen Projekte, wie z.B. der schulinternen Berufsmesse,  zu dieser Veranstaltung eingeladen und mit dem Titel „Pro-Berufsorientierung Schule-Wirtschaft“ ausgezeichnet. Es war sehr feierlich und ein gelungener Rahmen für eine solche bedeutende Auszeichnung. Hinter dieser  steht das Engagement aller an der Schule Beteiligten, den Schülerinnen und Schülern bis zum Schulabschluss eine umfassende Orientierung für ihr zukünftiges Leben und ihren zukünftigen Beruf zu geben.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen der Feierstunde von Celina Widowski, Herrn Receveur, Herrn Ranft, Herrn Harms und Frau Voigt entgegengenommen.

In drei Jahren muss die Schule nun beweisen, dass sie alle Konzepte umsetzt und sich weiterhin für eine umfassende Berufsorientierung der Schülerinnen und Schülern einsetzt, um erneut diese Auszeichnung zu erhalten. Bei all den Ideen und bereits angeschobenen Entwicklungen wie z.B. der Planung und Einrichtung einer Schülerfirma zum kommenden Schuljahr wird das ganz sicher gelingen.

05.06.2014          G. Voigt

Auszeichnung für unsere Schule

urkundeUnserer 6. Jahrgang hat dieses Jahr beim bundesweiten Wettbewerb “Be Smart – Don´t Start” teilgenommen. Der Beitrag unserer Schülerinnen und Schüler hat die Jury überzeugt und so wurde eine Delegation zur Preisverleihung für das Land Niedersachsen nach Hannover eingeladen.

Heute ist nun der große Tag und Pascal (6c), Alexander (6a) und Janus (6b) sind zusammen mit Frau Hülsemann und Frau Voß nach Hannover gereist. Zur Zeit werden die Preisträger und die jeweiligen Preise bekannt gegeben. Einige erste Eindrücke von der Verleihung aus dem GOP in Hannover gibt es hier schon zu sehen.

Viel Spaß dabei und einen herzlichen Gölückwunsch an alle 6. Klassen und ihre Lehrer. Das habt ihr großartig gemacht!

Wald- und Wiesenlauf in Salzhausen

DSC_0085Ein paar Mal im Jahr ist in Salzhausen richtig was los – So findet im Mai alljährlich der Wald- und Wiesenlauf statt.

Als Schüler kann man Strecken zwischen 1-3 km wählen. Je nach Kondition und Alter.

Einige Klassen entscheiden sich aber bewusst dafür gemeinsam am „Klassenlauf“ teilzunehmen. So kann man sich gegenseitig unterstützen und Mut zusprechen. Wenn es ganz „dicke“ kommt hat man so vielleicht jemandem, der einen an die Hand nimmt und die letzten Kräfte mobilisiert.

Die meisten kennen diese Veranstaltung noch aus der Kindergarten Zeit. Damals kam einem die „Bambini-Runde“ mit 400 Metern endlos vor. Und jetzt? – In diesem Jahr sind unsere Schüler zwischen 2 und 5,4 km gelaufen. Das sind schon ganz andere Entfernungen!

Wenn man Glück hat und in seiner Klasse ganz viele Mitstreiter für diesen Tag gewinnt, kann ein Preisgeld bis zu 50€ für die Klassenkasse erlaufen werden. Die drei Klassen mit der prozentual höchsten Teilnehmer Anzahl gewinnnen diese Preise. Die stärkste Konkurrenz findet sich hierfür meistens in den Grundschulen, aber das Gymnasium ist auch immer stark vertreten. Die Oberschule möchte da auch ein Wörtchen mitreden!

Wir haben nun zum zweiten Mal daran teilgenommen. Letztes Jahr alleine mit den 5. Klassen und dieses Jahr schon mit der 5. & 6. Jahrgangsstufe. 51 Schüler haben mitgemacht.

Etwa eine halbe Stunde vor dem Lauf haben sich alle an unserem Zelt getroffen. Passende T-Shirts wurden ausgegeben und die Startnummern angeheftet (Sicherheitsnadeln – das hat ohne größere Stichwunden geklappt). Einige Klassen haben sich gemeinsam aufgewärmt, Klassenfotos gemacht und sich Mut zugesprochen.

Dann ging es endlich los. Begleitet wurden die Schüler von einigen Lehrern aus den Jahrgangsteams (natürlich außerhalb der Wertung) J Ach ja – Lehrer sind auch für sich gelaufen. Bei Frau Hülsemann, Frau Grunze, Frau Parnow-Kloth, Herrn Nabrotzky, Herrn Schrader und Herrn Härtel standen zwischen 5,4 und 10,3 km auf der Urkunde.

Nach der Anstrengung hat man sich aber eine Stärkung verdient. Die Eltern haben wieder für ein tolles Büffet gesorgt, an dem man sich mit allen gemeinsam richtig satt essen konnte. Unser Dank an die engagierte Elternschaft, die auch ihren Terminkalender nach unseren Veranstaltungen ausrichtet und mit diesen „Mitbringseln“ für gute Stimmung sorgt.

Mit einer solchen Beteiligung aller „grünen“ Läufer hat sich unsere Oberschule im Ort gut repräsentiert.

Unsere Schule freut sich über aktive Schüler und möchte diese natürlich auch besonders ehren: die Ausgabe der Urkunden fand am 28.05.2014 während des Monatsevents öffentlich in der Aula statt. Die am stärksten vertretende Klasse innerhalb der Schule erhielt noch eine kleine Überraschung dazu. Dieses Jahr ging der Preis an die Läufer der 6c. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Teilnehmer des Wald- und Wiesenlaufes 2014 können sehr stolz auf sich sein. Alle sind durchs Ziel gelaufen.

Niemand muss sich Sorgen um seine Zeit machen. Jeder der den Ehrgeiz hat im nächsten Jahr schneller zu laufen, beginnt einfach rechtzeitig im nächsten Frühling mit dem Training und verbessert so seine Zeit.

Denn der Wald- und Wiesenlauf findet im Mai 2015 sicher wieder statt und die Oberschule ist dabei !

Zertifizierung „pro Berufsorientierung! Schule-Wirtschaft”

Logo proBerufsOrientierungSeit dem 27.03.2014  darf unsere Schule sich mit dem Gütesiegel und Qualitäts- Zertifikat „pro Berufsorientierung Schule –Wirtschaft“ schmücken. Mit Bravour haben wir nach unserer Bewerbung zur Zertifizierung, das zu erstellende Kursbuch wie auch das Audit bestanden.

Das Zertifikat „pro Berufsorientierung Schule-Wirtschaft“ wird an Schulen verliehen, welche  sich im besonderen Maße um die Berufs- Orientierung ihrer Schülerinnen und Schüler bemühen. Mit verdientem Stolz nahmen unsere Schulleiterin Frau Voigt, der Schulsozialpädagoge Herr Receveur, die Fachbereichsleitung Wirtschaft Herr Ranft und unser Berufseinstiegsbegleiter Herr Harms die Urkunde entgegen. Die offizielle Zertifizierungsfeier findet am 04.06.2014 in Lüneburg statt!

Frau Peters, als Vertreterin des Arbeitgeberverbandes, hat sich begeistert über die Freundlichkeit unserer Schüler geäußert, denn ihr wurde beim Betreten unserer Schule die Eingangstür von Schülern aufgehalten. Toll!

Um das Zertifikat zu erhalten, musste zunächst ein Kursbuch verfasst werden. In diesem sind unserer berufsorientierenden Maßnahmen, Ziele und Evaluationsverfahren festgehalten. Am 27.03.2014 wurde ein Audit (mündliche Anhörung) in unserer Schule abgehalten. Eine Jury, bestehend aus einem Schulleiter, einem Fachberater der Landesschulbehörde und einer Vertreterin des Arbeitgeberverbandes machte sich in einem Gespräch noch einmal ein persönliches Bild von unserer Arbeit. Alle noch offenen Fragen der Jury konnten lückenlos zur vollsten Zufriedenheit der Jurymitglieder beantwortet werden. Am Schluss der Anhörung wurde uns die Urkunde überreicht.

An dieser Stelle, vielen Dank an unsere Schülerinnen und Frau Harjehusen für das gelungene Catering an diesem Tag.

Ein voller Erfolg – der Abend der offenen Tür

Foto 1

Die Schülersanitäter zeigen was sie können.

Sie waren schon etwas aufgeregt. Hannes aus der 6b und Jasmin aus der 5c sollten die ersten Worte des Abends an die fast 100 Gäste richten. Aber gemeistert haben sie die Aufgabe mit Bravour. Nach ihrer Begrüßung haben sie dann das Wort an ihre Schulleiterin Frau Voigt übergeben, die zunächst die allgemeinen Informationen erklärte und die Eltern darüber informierte, welche Abschlüsse an unserer Schule möglich sind oder wie ein Stundenplan im 5. Jahrgang aussehen könnte. Anschließend hatten wieder die Schülerinnen und Schüler das Wort und erklärten den Gästen welche Besonderheiten es an unserer Schule gibt und das es sich bei LeA, Klara und EvA nicht um neue Mitschülerinnen handelt, sondern um echte Unterrichtsfächer. Außerdem wurden noch wichtige Fragen zum Ganztagsunterricht und zu den Hausaufgaben geklärt.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs ihre Kurzvorträge gehalten hatten, begannen die Führungen durch die Schule, bei denen alle Gäste zunächst die Möglichkeit hatten sich von einem Lehrer und 2 Schülern das Gebäude zeigen zu lassen, bevor dann eine „Mitmachstation“ angesteuert wurde. Hier hatten nun vor allem die 4. Klässler die Möglichkeit aktiv zu werden. Es gab kleine Experimente im Chemieraum, Mikroskopieren im Biologieraum, Kulinarisches in der Küche, Holzarbeiten im Werkraum, Lötarbeiten im Technikraum, eine Personensuche eines Rettungshundes bei unseren Schülersanitätern, kleine Programme schreiben in der Informatik und sogar eine Musikstunde zum Mitmachen im Musikraum.

Nach diesen ersten Eindrücken trafen sich alle Gäste wieder in der Aula, um sich das Theaterstück des Französisch WPK aus dem 6. Jahrgang anzuschauen. Anschließend gab es die Möglichkeit mit den anwesenden Elternvertretern aus unseren 5. und 6. Jahrgängen bei einem kleinen Imbiss, angeboten vom Förderverein, ins Gespräch zu kommen oder an einer anderen Mitmachaktion teilzunehmen.

Und so klang der Abend mit vielen, hoffentlich interessanten und neuen Eindrücken aus. Wir freuen uns schon darauf, die vielen, interessierten 4. Klässler im nächsten Jahr in unserem 5. Jahrgang an der Oberschule Salzhausen begrüßen zu dürfen.